k wie Kalendarisch kurios  - das Jahr des Geldes

 

Vier Tage mit einem außergewöhnlichen Datum werden wir in diesem Jahr erleben: 1.1.11,   11.1.11,   1.11.11,   11.11.11.

Nehmen wir die beiden letzten Ziffern des Jahres, in dem wir geboren wurden, dann unser Alter in diesem Jahr, und das Ergebnis wird 111 für ALLE sein!

Zum Beispiel: Susi wurde im Jahr 1957 geboren und in diesem Jahr wird sie 54 Jahre alt:  57+54=111. Olga wurde 1974 geboren und in diesem Jahr wird sie 37 Jahre alt:  74+37=111.  Emil 35 + 76 = 111….

Noch eine Kuriosität: dieses Jahr gibt es im Monat Oktober 5 Sonntage, 5 Montage und 5 Samstage. Dies geschieht einmal alle 823 Jahre.

Ob an der Aussage, das Jahr  2011 sei nach dem chinesischen Feng-Shui das Jahr des Geldes, etwas dran ist - ich empfehle einen Kassensturz am 31.12. und ein tägliches Wohlgefallen an allem was aus unerwarteten Quellen sprudelt Winken

k wie Kompost

Kompostieren Sie Ihr Elend

"Ach hätte ich nur…, wenn ich gewusst hätte…, wie konnte ich nur so blöd sein…, dass das ausgerechnet mir passieren musste..."

Gelegentlich ist es hart, mit den eigenen Fehlern, Missgeschicken und Versäumnissen klarzukommen. Man versucht sein Bestes, sich selbst zu überzeugen: „Es ist vorbei. Du kannst es nicht mehr ändern. Vergiss es einfach!

Vergessen funktioniert nicht, sagen Sie?

Na dann machen Sie doch wenigstens etwas Nützliches daraus. Kompost zum Beispiel...

k wie die Kleine Neugier

Ächzen, Stöhnen und hochrote Gesichter im Sportkurs. Wir sitzen im Grätschsitz. Die Aufgabe: Beugt euch jetzt weit nach vorn! Dabei die gestreckten Arme über Kopfhöhe heben! Na, wie beweglich bin ich? Wie belastbar ist der Rücken einer Schreibtischtäterin? Mach ich weiter? Oder geb ich auf?

k wie klettern

Premiere vor zwei Jahren. Zum ersten Mal nahm ich an einem Outdoor-Training teil. Als Hamburgerin in Meer und plattes Land verliebt, rochen für mich die Berge in Berchtesgaden nach richtig echtem Hochgebirge, nach Veränderung, nach Abenteuer, nach Herausforderung.

Vor dem Klettern zwei Übungstage:

  • Auf anständiges Schuhwerk achten (Passt mein Material zu meinem Vorhaben?)
  • Atem einteilen (Was sind angemessene Geschwindigkeit und Schrittlänge?)
  • Tritt fassen (Stehe ich fest und sicher oder rutsche ich beim ersten Seitenwind ab?)
  • Abseilen (Vertraue ich dem Partner der mich sichert?)
  • Umgang mit Seil und Haken (Welche Fähigkeiten brauche ich noch?)

Der nächste Morgen: