und außerdem

Führungsfrauen in Agenturen entwickeln eigene Erfolgsmuster

damit sie die Jobs machen, die sich lohnen.

Und damit es mit dem Aufstieg klappt, ist ein bisschen Schein ganz nützlich (Mit Tipps für für durchsetzungsstarke Körpersprache). Mehr dazu im PR-Report Juni 2011

Die Sache mit den kleinen Schritten oder was sagt die Physik zu "Keep on going"?

Im Kurzurlaub hatte ich herrliches Wetter. Sonne und Wind auf der Insel Rügen - wunderbar.

Zeit für eine kleine Verschnaufpause und Zeit für Entdeckungen unter freiem Himmel.

In Binz habe ich einen Drehstein entdeckt und war fasziniert davon, dass ich zwei Möglichkeiten habe, ihn in Bewegung zu versetzen.

Nr. 1 Entweder einmal ein richtiger Kraftaufwand oder

Nr. 2 Ganz leicht mit nur einem Finger, wenn man dranbleibt...

Als Coach begeistert mich natürlich Prinzip Nr. 2- ein minimaler Input, ein langer Atem und eine dauerhafte Wirkung.

 

 

 

 



Wie Wingwave Coaching wirkt ...

Für alle, die erstmal gucken möchten, wie die Arbeit mit Wingwave – Coaching funktioniert : Die Sendetermine für die „Seelenflüsterer“  auf dem digitalen Fernsehkanal EinsPlus im Juni sind leider vorbei.

Doch die vier Folgen - von der Dokumentarfilmerin Liz Wieskerstrauch gedreht  - finden Sie auch bei youtube.com unter dem Suchbegriff  "Die Seelenflüsterer"

In dieser Dokumentation werden verschiedene wingwave-Coachings gezeigt: Golf-Coaching, Zahnarzt-Angst, systemisches Coaching Mutter + ADHS-Kind, Auftrittscoaching für Künstler, Prüfungsstress.

Wenn Sie selbst davon profitieren wollen – rufen Sie einfach durch: 040-30036781

oder stöbern hier weiter: http://www.coaching-mit-k.de/wingwave.html

 

Ja, wie reden sie denn mit mir?

"Du Flachpfeife, das hast du ja wieder gründlich vermurkst. Hab ich mir schon gedacht, dass da das wieder nicht auf die Reihe kriegst."

Rufen Sie Ihren Anwalt an, wenn Ihr Chef mit dieser Art "verbalem Durchmarsch" in Ihr Büro platzt? Oder den Betriebsrat?

Aber mal Hand auf's Herz: Wie oft sprechen Sie in dieser charmant ruppigen Art mit sich selbst? Wie oft nörgeln, kritisieren oder meckern Sie an sich herum? Schätzen wir mal ganz grob: wenn es häufiger als fünfmal am Tag vorkommt, "stinkt" es ihrem Körper bereits (Kopfschmerzen, verspannte Schultern, Druck im Magen,…). Klingelt's?