und außerdem

Sie wollen endlich sagen, was Sie zu sagen haben, statt länger everybodies darling zu sein?

 

franka Klemm        Sie wollen Ihr Selbstbewußtstein stärken und Ihre Talente mutiger verwirklichen?
        Sie wollen sich endlich auch mal um sich kümmern, anstatt immer nur für andere da zu sein –
        und sich neben Job und Kindern Freiräume schaffen?

 

  • Der Perfektionsfalle ein Schnippchen schlagen 
  • Erwartungen souverän klären (eigene und fremde)
  • Grenzen setzen und zu sich stehen
  • Selbstbewusst und überzeugend auftreten
  • Entspannt mit Fehlern umgehen

 

Als Working Woman sind das Ihre Themen?

Das nächste Semester für Ihr Projekt "Jetzt bin ich dran" startet im Herbst 2018 in Hamburg.
Details und Buchung unter Coaching for Working Women

Sie wollen mehr wissen? Rufen Sie mich an unter 04030036781 schreiben mir eine Mail.

Ich freu mich auf Sie.

Nobody is perfect! Ich bin die Ausnahme...

in der aktuellen Kolumne des W&V Frauen-Netzwerk geht es ums Zweifeln. Oder genauer: ums Erwischtwerden.

Gerade die wirklich kompetenten Frauen fragen sich gelegentlich: Bin ich eigentlich gut genug? Was passiert, wenn jemand herausfindet, dass ich meine Kompetenz eigentlich nur fake? Ab wann bin ich ne Hochstaplerin?

Räumen Sie auf mit den Zweifeln - für sich selbst und andere!

Werden Sie zur Regisseurin Ihrer Erfolgsstory - Ihr nächste Chance dabeizusein am 13. September 2014 in Berlin.

Bis bald.

Langweilen Sie nicht

 Wenn Sie von Erfolgen Ihrer Karriere zu erzählen haben - tun sie es. Laut und deutlich!

Wenn Sie sich dagegen noch nicht ganz sicher sind, ob Sie Ihre Hürdenläufe, Missgeschicke, Pannen, das Falsch-Abbiegen und die Dürrezeiten zu Ihren persönlichen Erfolgen zählen dürfen, dann schauen Sie sich doch einmal die Geschichten genauer an, die dahinterstecken.

Werden Sie zur Regisseurin Ihrer Erfolgsstory. In Ihrem Interview mit der W&V zeigt Ihnen Coaching mit k was Sie von Filmemachern lernen können, um Menschen zu bewegen und zu begeistern und weshalb abgucken und authentisch sein wunderbar zusammen passen.

Bei der Veranstaltung im Mai ging es um die Geheimnisse des Storytelling. Sie konnten nicht dabei sein? Ihre nächste Chance dabeizusein am 13. September 2014 in Berlin.

Ich freu mich, Sie zu treffen.

Ausmisten – Ausrichten – Aufbrechen: jedes Jahr von neuem                            

Female Leadership ist in aller Munde – doch Sie erleben in Ihrem Joballtag noch immer mehr graue Theorie als (gut bezahlte) Praxis? Dann wird es Zeit für einen gedanklichen Frühjahrsputz.

Cari E. Guittard lehrt an der Hult International Business School in Dubai. Auch sie hat die Nase voll vom oberflächlichen Feel-Good-Gerede auf Women-only-Konferenzen. Sie fordert auf, aus dem Olymp der kuschelig flockigen Erfolgsmeldungen herabzusteigen und abzutauchen in die echte Arbeit die noch vor uns liegt. Es gelte jetzt, so Guittard, die nächste Generation Führungsfrauen auszubilden, zu inspirieren und zu stärken.

Auf Ihrer Wunschliste für 2013 finden sich reizvolle Ideen:

  • More Women Leaders Capturing and Telling Their Own Stories
    Mehr Frauen in Führungspositionen, neben denen in den Vorstandsetagen, sind gefragt, über um ihre individuellen Wege in die Führung zu berichten. Wie wäre es, wenn Frauen auf allen Stufen der Karriereleiter, auch jene, die in ungewöhnlichen Zusammenhängen führen - in Familienunternehmen, Kommunen oder NGO‘s zum Beispiel - in die Tasten greifen? In Deutschland liest man lebendige Geschichten zum Beispiel in Plan W
  • Leadership Paths Focused on Strengths and Skills
    Frauen ver(sch)wenden außerordentlich viel Energie darauf, Schwächen zu kaschieren statt sich konsequent auf ihre Stärken zu konzentrieren und diese auszubauen. Wechseln Sie die Perspektive, parken Sie Ihre Schwächen für eine Weile vor der Stadt und treiben Sie Ihre Weiterentwicklung gezielt in die richtige Richtung. Richtig meint: Es bringt Sie persönlich und Ihr Unternehmen voran. Wenn Sie darüber mit Ihrem Chef/ Ihrer Chefin sprechen, werden Sie rascher das Ok, die Zeit und das Budget für Ihre nächste Weiterbildung genehmigt bekommen.
  • Men Need to Be Part of the Conversation and Help Drive the Solutions
    Im Eifer des Gefechts kommt es vor, dass wir mit gleichen Waffe zurückfeuern, die wir zu ächten angetreten sind. Separatismus at it‘s best heißt, dass wir Männer zu Frauen-Führungsforen nicht einladen, geschweige denn, sie zu Wort kommen lassen. Wir verschenken die Chance, die Ressourcen von Männern zu nutzen. Männer, die Töchter haben, die Waren oder Dienstleistungen an Frauen verkaufen oder an entscheidenden Schaltstellen der Unternehmen zu unseren Gunsten Einfluss nehmen können, gehören mit ins Boot. Also – Köpfe auf! Türen auf! Hören wir einander zu! Reden wir miteinander! Mein letztes Erfolgserlebnis der Womens Business Day in Hamburg.

 

Wenn Sie persönlich Ausmisten – sich Ausrichten – Aufbrechen wollen, dann ist der Frühjahrsputz für Ihre Karriere die richtige Entscheidung für Sie. Vereinbaren wir einen Termin 040-30036781 oder per Mail